punkt paartherapie


Im Verlauf einer Partnerschaft kann es immer wieder zu Krisen kommen. Unterschiedliche Bedürfnisse, Erwartungen und Sehnsüchte der Partner können zu Störungen in der Kommunikation und zu Konflikten führen. Werden diese Störungen nicht besprochen und gelöst, kann das weitere tiefe Kränkungen auslösen und zum Scheitern der Beziehung führen.

Die Paartherapie soll helfen die Krisen in der Beziehung besser zu bewältigen.

Ziele der Paartherapie sind:

schnur
  • Konfliktmuster zu erkennen und positiver mit Konflikten in der Beziehung umgehen zu können.
  • Destruktive Kommunikationsmuster zu erkennen und zu verändern.
  • Verständnis für die Situation und Sichtweise der PartnerIn zu gewinnen.
  • Weitere Kränkungen zu vermeiden und heilsame Prozesse zu fördern.
  • Bisher unentdeckte Ressourcen der Beziehung sichtbar und nutzbar zu machen.
  • Neue Wege im Umgang mit der PartnerIn zu finden und zu erproben.
  • Das konstruktive Potential der Beziehung zu ergründen.
  • Die PartnerIn an der eigenen Entwicklung teilhaben zu lassen.
  • Der Freude und Lust aufeinander Raum zu geben.

Die Paartherapieeinheiten dauern üblicherweise 90 Minuten und finden in einem 2 - 4 wöchigen Rhythmus statt. Die Dauer der Paartherapie ist je nach Anliegen des Paares sehr verschieden.
Die Paartherapie ist gekennzeichnet durch das Gespräch. Es werden je nach Bedarf auch verschiedene Interventionsformen wie: Aufstellungsarbeit, Rituale, Handpuppen etc. in die Paarsitzungen eingebracht.

Im MIP gibt es die Möglichkeit bei einer TherapeutIn oder bei einem Therapeutenpaar eine Paartherapie zu machen, da es in manchen Fällen sinnvoll sein kann, Vertreter beiderlei Geschlechts und damit eine ausgewogene männliche und weibliche Perspektive zur Verfügung zu haben.